Psy­cho­lo­gi­sches Gesund­heits­coa­ching

Psy­chi­sche Gesund­heits­förderung im Berufs­all­tag

Für den Erhalt einer gesun­den Psy­che ist es auf dem heu­ti­gen Arbeits­­markt enorm wich­tig selbst in Balan­ce zu blei­ben. In unse­rem psycho­­logischen Gesundheits­­coaching ler­nen Sie indivi­duelle Belastungs­­faktoren zu erken­nen, damit Sie Ihre psy­chi­sche Gesund­­heit effek­tiv stär­ken und stabili­sieren kön­nen oder bei bestehen­der Krank­heit zu inne­rem Gleich­gewicht fin­den.

Unse­re Psy­che lei­det oft nur unbe­wusst unter dem schnel­llebigen Berufs­all­tag und zeigt ihre Verwund­bar­keit erst dann, wenn bereits eine Belastungs­grenze über­schrit­ten ist. Das kann sich in Unsicher­hei­ten, Selbst­zwei­feln und Reiz­bar­keit bis hin zu psychi­scher Insta­bili­tät äußern. Durch chro­ni­sche Erschöpfungs­zustände steigt zuneh­mend auch das Risi­ko psychi­sche Krank­heiten zu ent­wi­ckeln. Denn nicht nur das Immun­system lei­det unter chro­ni­schem Stress und macht den Kör­per anfäl­li­ger für Erkran­kungen, son­dern auch die Psy­che kann lang­fristig geschä­digt wer­den. Daher lohnt sich ein psycho­logisches Gesundheits­coaching bereits prä­ven­tiv zum Auf­bau psy­chi­scher Widerstands­fähigkeit, um einem Krankheits­entstehen entgegen­zuwirken.

In unse­rem psycho­logischen Gesundheits­coaching fol­gen wir dem saluto­gene­tischen Prin­zip nach Anto­novs­ky als sys­te­mi­schen Ansatz. Dabei wird die Verein­barkeit von Gesund­heit und Krank­heit als ein gemein­sames Gan­zes betrach­tet. Situa­tive Stres­so­renwer­den mit den indivi­duellen Res­sour­cen in ein ausgewo­genes Verhält­nis gebracht, um see­li­sches Gleich­gewicht zu erhal­ten. Damit ist psy­chi­sche Gesund­heit auch dann mög­lich, wenn gesund­heit­liche Einschrän­kungen bestehen.

Rah­men­be­din­gun­gen

Das Coa­ching eig­net sich als Präventiv‑, Akut- und Wie­der­ein­glie­­de­rungs-Maß­nah­me für Selbst­zahler und für Unter­nehmen – nach Ab­spra­che kön­nen Coa­chings für belas­­tete Mit­ar­be­iter währ­end der Arbeits­­zeit im Rah­men der betrieb­­lichen Gesund­heits­­för­derung durchge­führt wer­den. Das pycholo­gische Gesundheits­coaching kann mit unse­ren Vermittlungs­angeboten (wie z. B. unse­ren Out­plac­e­ment-Ange­bo­ten) oder als BGF-Pro­jekt in Koope­ra­ti­on mit exter­nen Part­nern kombi­niert wer­den. Wir emp­feh­len eine Teil­nahme­dauer von 6–8 Wochen mit jeweils zwei Doppel­stunden à 45 Minu­ten pro Woche.

Anwen­dungs­be­rei­che

  • Aku­te Stress- und Belas­tungs­si­tua­tio­nen in Pri­vat- und Berufs­le­ben
  • Bei dro­hen­dem Arbeits­platz­ver­lust
  • Lang­fris­ti­ger Erhalt der psy­chi­schen Gesund­heit
  • Prä­ven­tiv psy­cho­lo­gi­sche Gesund­heits­vor­sor­ge
  • Umgang mit aku­ten und chro­ni­schen Krank­hei­ten
  • Ver­ein­bar­keit von Gesund­heit, Krank­heit und Beruf
  • Vor­beu­gung psy­chi­scher Erkran­kun­gen und zur Psy­cho­hy­gie­ne
  • Wie­der­ein­stieg in das Berufs­le­ben nach län­ge­rer Erkran­kung oder Arbeits­lo­sig­keit

Zie­le des psy­cho­lo­gi­schen Gesund­heits­coa­chings

  • Wahr­neh­men stress­ver­stär­ken­der Mus­ter
  • Stra­te­gien zur Selbst­hil­fe in Belas­tungs­si­tua­tio­nen
  • Auf­lö­sung nega­ti­ver Gedan­ken­sät­ze
  • Posi­ti­ves Lebens­ge­fühl bei psy­chi­scher Gesund­heit errei­chen
  • Selbst­für­sor­ge und inne­res Gleich­ge­wicht ent­wi­ckeln
  • Stär­kung der psy­chi­schen Wider­stands­fä­hig­keit in Berufs- und Pri­vat­le­ben
  • Stress‑, Zeit‑, und Orga­ni­sa­ti­ons­fä­hig­kei­ten ent­wi­ckeln

Kon­takt­for­mu­lar

Sie haben Fra­gen zu unse­rem Psycho­logischen Gesundheits­coaching oder möch­­ten einen Ter­­min ver­ein­­baren? Neh­men Sie Kon­­takt auf, wir mel­­den uns bei Ihnen.

Alle unse­re Coa­chings kön­nen auch in engli­scher Spra­che erfol­gen. Um einen Ter­min zu verein­baren oder wei­tere Infor­matio­nen anzu­fordern, benut­zen Sie ein­fach unser Kontakt­formular.